Schon von Clubhouse gehört?

Statt es auf die Gästeliste im coolen Club zu schaffen, warten aktuell viele Menschen auf eine Einladung zur gehypten App. Die Rede ist von Clubhouse. Eine audiobasierte Social Network App. Mittels reinen Audio-Formaten können User Stars wie Paris Hilton oder Oprah Winfrey lauschen und sich mit ihnen unterhalten. Nun ist die App auch in Österreich angekommen. Ist sie den Hype wert?

Da gibt es die Sache mit dem Datenschutz. Denn User müssen die eigenen Kontakte freigeben, um sich nach einer Einladung auch registrieren zu können. Und auch Experten meinen, dass sich Clubhouse aktuell in einer rechtlichen Grauzone befindet. Auch die Invitation-Only-Policy erinnert an die Party-Einladungen zu Teenager-Zeiten. Dahinter steckt jedoch der Marketing-Trick, denn dadurch möchten viele auf der Liste stehen und einfach „dazugehören“.

 

Wie es um die App in ein paar Monaten steht, ist noch unklar. Wird sie durchstarten oder ein weiterer Grabstein am Friedhof der Social Media-Netzwerke? Oder erinnert sich noch jemand an Vero?

 

Nahezu jedes große Medium hat sich mit dem auditiven Hype beschäftigt:

Hier nachzulesen in „Die Zeit“:

Einen Erfahrungsbericht gibt es hier:

Neueste Beiträge

Newsletter
Du möchtest die Vorteile der Broadcasting Suite selbst testen?

Dann melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte einen kostenlosen Demozugang!

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Cloud Studio

Intuitive Bedienung über Handy und Tablet sowie zeitgemäßes und verständliches Design zeichnen den Highlight-Tracker des Spielgeschehens mit Spielzeit und Spielstand aus. Natürlich können auch eigene Ticker hinzugefügt werden.

Die Audiokommentarfunktion ermöglicht professionelle Live-Kommentare und ein Feeling wie im Fernsehen…