Digitale Lösungen für das optimale touristische Erlebnis

Die Digitalisierung schreitet in allen Branchen voran – so auch im Tourismus. Die Gäste wünschen sich immer mehr und schnellere Information von und in ihrer Urlaubsunterkunft. Bisher gab es viele Hotels, die ihr Hotel-TV mit eigenem Content bespielt haben. Aber ist das wirklich sinnvoll? Ist es nicht besser – eine gemeinsame Lösung für eine ganze Region? Die Olympiaregion Seefeld macht es vor und zeigt mit dem eigenen plateau.tv wie es geht. Das und mehr liest du in diesem Artikel.
Inhaltsverzeichnis

Jeder kennt die Situation: Man kommt in einem Urlaubsort an und muss sich erst einmal orientieren. Stadtplan organisieren, sich über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote informieren und, und, und. Wäre es nicht hilfreich, wenn man gleich mit allen Informationen empfangen würde? Wenn einem auf den Screens in der Tourismus-Information oder am TV-Geräte in der Unterkunft gleich alle wichtigen Daten angezeigt würden?

Aber auch während des Aufenthalts ist das Informationsbedürfnis ja noch vorhanden. Und da stellt sich die Frage: Wäre es nicht eigentlich auch dann ganz praktisch, wenn man regelmäßig informiert würde? Gibt es innovative und flexible Lösungen, die das leisten können? Oder – anders gefragt – gibt es bereits Tourismusregionen, die über ein solches System verfügen?

Mehr Digitalisierung im Tourismus

Mit der Digitalisierung sind neue digitale Erwartungen und Bedürfnisse auf Seite der Hotelgäste entstanden. Durch digitale Innovationen und Technologien werden seit Jahren immer mehr Bereiche unseres Lebens vereinfacht und automatisiert – warum nicht auch im Urlaub? Die Gäste wünschen sich auf jeden Fall mehr Digitalisierung. Sie erwarten sich den Standard, den sie bereits zuhause gewohnt sind, als Minimalanforderung.

So gab 2019 jeder Zweite in einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom in Deutschland an, dass er sich besseres WLAN in der Unterkunft erwartet. 42 Prozent der Befragten wünschten sich in dieser Studie mehr bzw. bessere digitale Informationsangebote in ihrem Urlaubsziel (befragt wurden 1.004 Verbraucher ab 16 Jahren in Deutschland).

Der Trend geht ganz klar in Digitalisierung

Auch laut einer Marktstudie der ITB Berlin und Travelzoo wünscht sich fast jeder zweite Befragte bis zum Jahr 2030 smartere Hotelzimmer, die sich automatisch den persönlichen Präferenzen anpassen. Das richtige Infotainment wird dann gefragter denn je sein.

Nicht nur das Bed & Breakfast sondern auch die digitalen Angebote müssen passen. Funktionierendes W-Lan und digitale Informationskanäle sind wichtiger denn je.

Die Anforderungen der Gäste steigen

Ein modernes Hotel oder ein Tourismusbetrieb muss den Gast heute nicht nur vor seinem Urlaub, sondern auch während seines Aufenthalts bestmöglich informieren. Denn am Anfang des Urlaubs stellt fast jeder Gast dieselben Fragen. Wann und wo gibt es das Frühstück, wann das Abendessen, wie lautet das WLAN Passwort, welches Wellnessangebot gibt es, wo finde ich den Fitnessraum, was gibt es für Angebote im Ort, wo ist was und so weiter? Das Personal an der Rezeption verbringt mit der Beantwortung dieser Fragen eine Menge Zeit.

Für die Gäste: News-to-go

Aber es gibt auch einen einfacheren Weg, diese Basisinformationen rund um das Haus, den Ort und die Region den Gästen zu vermitteln. Die perfekte Lösung dafür: Hotel-TV. Hier erreichen die Tourismusbetriebe ihre Zielgruppe auf direktem Weg und das 24 Stunden, sieben Tage in der Woche. So müssen nicht mehr die Angestellten die Basisinformationen allen Gästen erzählen, sondern werden die wichtigsten Antworten einfach mittels Hotel-TV beantwortet.

Viele Hotels machen daher ihre eigene Lösung und machen ihr eigenes Programm. Und das obwohl sie sich im gleichen Ort oder in der gleichen Region befinden. Wäre es nicht praktisch, wenn nicht eine ganze Region einen Informationskanal und nicht jedes Hotel sein eigenes TV hätte und dieses von jedem Vermieter auf sein Haus angepasst werden könnte?

Ein Informationskanal für die ganze Region

Das dachte sich die Olympiaregion Seefeld und hat im Sommer 2020 mit der Umsetzung gestartet. Mit plateau.tv wurde ein zentraler Informationskanal für die gesamte Region geschaffen. Die Idee dahinter ist simpel. Das Wetter, die Veranstaltungen, die externen Freizeitangebote, die Informationen der Bergbahnen und vieles andere in einer Region sind gleich. Warum soll da jeder sein eigenes Süppchen kochen, wenn gemeinsam doch ein weit besserer Content geliefert und angeboten werden kann? Entstanden ist plateau.tv – für die gesamte Region.

Die Region Seefeld umfasst fünf Orte – Seefeld, Leutasch, Mösern-Buchen, Reith sowie  Scharnitz – und verfügt über die größte Dichte an Wellness-Betrieben im Alpenraum und bietet vom Fünf-Sterne-Superior-Hotel bis hin zur Pension für jeden Urlaubertyp genau das Richtige. Diese vielfältigen Strukturen waren ideal, um mit einem eigenen TV für die gesamte Region zu starten.

Was kann plateau.tv?

plateau.tv ist ein personalisiertes, regionales Fernsehangebot für die Gäste der Olympiaregion Seefeld. Der Tourismusverband gestaltet sein eigenes TV, das in den Tourismusbetrieben ausgespielt werden kann. Das ist ein werbefreier Hotelfernsehsender, der immer aktuell aufbereitet und über das Fernsehen im Zimmer, Appartement, Rezeption, Wellnessbereich, Fahrstuhl, Bar – oder wo auch immer, es die Nutzer wollen – ausgespielt wird. Möglich wird dies mit der Broadcasting Suite von topdestination.tv, die auch den technischen Support übernimmt.

Jeder Betrieb, der Teil von plateau.tv ist, kann sein Hotel-TV dahingehend erweitern, dass er seine eigenen Daten und Informationen einspielen kann, aber nicht muss. Durch ein einfach zu bedienendes Content-Management System können eigene Inhalte, wie spezielle Angebote, das Menü oder jegliche Informationen rund um das eigene Haus eingegeben und auch ganz leicht verwaltet werden. Alle externen Inhalte werden automatisiert eingespielt und laufend aktualisiert. So sind die Gäste immer tagesaktuell informiert. Viele Hotels und Tourismusbetriebe sind bereits mit an Bord, es folgen laufend weitere.

Was sieht man auf plateau.tv

Zu sehen sind Bilder und Videos aus der Region, Interviews mit Personen und Geschäftsleuten, Videos von Feratel (wie das Wetter) und eigener Content, wie Öffnungszeiten oder Events in der Region. Auch in einem Jahr, in dem es coronabedingt sehr viele Einschränkungen gibt, lassen sich diesbezügliche Neuigkeiten, wie neue Regeln oder die Absage einer geplanten Veranstaltung, über den Infokanal gleich direkt an alle Betriebe ausspielen. Zum Jahr 2020 passend gibt es zum Beispiel ein eigenes Video, in dem gezeigt wird, bei welchen Aktivitäten in der Region sich Social Distancing ganz einfach machen lässt.

Seefeld: Nicht nur für Fans des nordischen Schisports interessant

Seefeld, die Olympiaregion in den Tiroler Alpen, ist vor allem bekannt als Zentrum des Nordischen Schisports. Aber neben rund 245 Kilometern Langlaufloipen und zusätzlichen Spezialloipen hat die Region auch für die alpinen Schiurlauber, den Wanderer und Mountainbiker einiges zu bieten. Es gibt es umfangreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowohl für den Winter als auch für den Sommer. Das macht Seefeld zur ganzjährigen Urlaubsdestination. So war Seefeld gemeinsam mit Innsbruck auch zweimaliger Olympiaaustragungsort (1964 und 1976), Austragungsort der Jugend-Winterspiele 2012  und zwei Mal Gastgeber der Nordischen Schiweltmeisterschaften (1985 und 2019). Mit seinen fünf Orten ist die Region Mitglied der „Best of the Alps“ Union, einem Zusammenschluss von zwölf Top-Tourismusdestinationen in den europäischen Alpen. Das alles bietet schon perfekten Content.

Broadcasting Suite: Die Antwort für die Region

Mithilfe der Broadcasting Suite kann ein einzelner Tourismusbetrieb all seine Monitore anschließen und so den gesamten Content ausspielen. Diese ist besonders leicht zu installieren. An Infrastruktur braucht es lediglich Internet und eine HDMI-Verbindung der Anlage zu den einzelnen Screens und TV-Geräten. Es wird eine Plattform geschaffen, auf der eigene Videos verwaltet, diese auf seiner Website mittels Embedding und auf der eigenen Videoplattform ausgespielt werden können. Ebenso kann eine Digital Signage erstellt werden. Das alles erfolgt in einem selbsterklärenden System, das mit wenig Wartungsaufwand betrieben werden kann.

Wie funktioniert das System?

Die Broadcasting Suite funktioniert über verschiedene Mietvarianten, die über unterschiedliche Abos bezahlt werden können. Die einzelnen Tourismusbetriebe haben je nach gebuchtem Package auch die Möglichkeit, ihren eigenen Content in das System einzuspielen, wie beispielsweise die Speisekarte oder besondere Events, die sie für ihre Gäste anbieten.

Die Broadcasting Suite ist auch für eine gesamte Region eine interessante Option. Können hier doch mehr Synergien genutzt und dadurch Kosten eingespart werden. Denn gerade auf regionaler- bzw. überregionaler Ebene, also für Tourismusverbände oder Stadtmarketing ist es heute besonders wichtig, digitale Lösungen und Anwendungen zu entwickeln und damit die Servicequalität für den Gast vor Ort zu verbessern.

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand

Mit einem Regions-Informationskanal konnte ein sinnvolles digitales Angebot geschaffen werden, das allen Tourismusbetrieben eine perfekte Infotainment-Lösung bietet. 24 Stunden am Tag steht der Informationskanal zur Verfügung, lässt sich entspannt konsumieren und ist immer tagesaktuell. Veranstaltungen in der Region, das aktuelle Wetter, Live-Cams, Lawinenwarndienst, Video-Clips aus der Region – all das lässt sich für alle Betriebe gemeinsam nutzen.

Und der wesentliche Vorteil liegt – wie so oft – in der Nutzung von Synergien. Denn nun muss nicht mehr jedes einzelne Haus seine eigenen Videos produzieren, seinen eigenen Content erstellen, sondern es gibt einen zentralen Content für die gesamte Region, der von allen genutzt werden kann. Und dies ist natürlich wesentlich kosteneffizienter.

Macht mehr Lust auf die Region

Werden Videoclips aus einer anderen Jahreszeit oder Saison ausgespielt, bekommen die Gäste Lust, ja auch mal im Sommer in die Region zu kommen, in der sie sonst üblicherweise nur im Winter sind. Diese Clips werden nun direkt in der ganzen Region ausgespielt. Im ersten Schritt sind die Tourismusbetriebe mit dabei, in einem nächsten Schritt werden die Bergbahnen, Schwimmbäder, Gemeinden und sonstige Einrichtungen ebenso Teil von plateau.tv in Seefeld.

Unsere
Best Practices

Newsletter
Du möchtest die Vorteile der Broadcasting Suite selbst testen?

Dann melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte einen kostenlosen Demozugang!

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Best Practices

Cloud Studio

Intuitive Bedienung über Handy und Tablet sowie zeitgemäßes und verständliches Design zeichnen den Highlight-Tracker des Spielgeschehens mit Spielzeit und Spielstand aus. Natürlich können auch eigene Ticker hinzugefügt werden.

Die Audiokommentarfunktion ermöglicht professionelle Live-Kommentare und ein Feeling wie im Fernsehen…